Eine Chillout Lounge und Lernzone für die Mandelberg-Grundschule Dertingen

Als soziales Projekt unserer Azubis hat sich WEKU hilft mit Tatkraft und finanziellen Mitteln an der Entstehung der Chill-out-Lounge und Lernzone der Mandelberg-Grundschule in Dertingen beteiligt.

Am Donnerstag den 30. April 2015 machten wir Azubis aus dem 2. Lehrjahr uns auf den Weg, die Schülerinnen und Schüler bei ihrem Großprojekt zu unterstützen. Die Leitung der Baustelle übernahm glücklicherweise Herr Ries von Dobslaff Holzbau.

Mit viel Elan und Motivation waren alle bei der Arbeit. Auch die Kleinsten packten kräftig mit an, die riskanten Parts hat aber dann doch Herr Ries übernommen!

Zuerst wurde ein Gerüst aus Holz gebaut, welches in der Wand und im Boden verankert wurde. Darauf wurde von Herrn Ries eine Spanplatte zugeschnitten, die dann noch mit Laminat verschönert wurde. Das ganze wurde natürlich auch Kindersicher gemacht – Kanten abgerundet und Spitzen abgestumpft – um das Verletzungsrisiko klein zu halten.

Dann schließlich, am Ende vieler langer Arbeitstage, stand die Lernzone und wartete auf die Einweihung.

Am 18. Juni war es dann soweit. Alles war fertig eingerichtet und die Kinder hatten verschiedene Stücke einstudiert – die Einweihungsparty konnte kommen! Dazu eingeladen waren alle Schüler, Eltern und alle, die bei der Durchsetzung des Projekts geholfen hatten, also auch wir Azubis!

Auf der Party führten die Kinder ein gemeinsames Lied und ein Rhythmus-Stück mit Bechern vor. Von Anja Häfner, die das Projekt initiierte und mit viel Engagement durchführte, gab es einen Film über die Entstehung der Chill-out-Lounge.

Nach einem kleinen Buffet ging es für uns dann wieder zurück in den Betrieb.

Für uns bot das Projekt ein ganz neue Erfahrung in Bezug auf soziales Engagement. Uns hat die Arbeit mit den kleinen viel Spaß gemacht und wir würden gerne auch beim nächsten Projekt der Mandelberg-Grundschule mit von der Partie sein – vor allem, wenn es danach ein Buffet gibt!

WEKU hilft unterstützte die Mandelberg-Grundschule zusätzlich mit einer Geldspende von 500 €.