Kleine Helden auf großer Fahrt

Wenn ein Kind lebensbedrohlich erkrankt, ist das für die gesamte Familie ein Schock. Besonders hart trifft es aber in den meisten Fällen die Geschwister. Auf einmal dreht sich alles um den kranken Bruder oder die kranke Schwester. Je nach Alter der Kinder ist ihnen auch die Situation gar nicht richtig bewusst. Da kann schnell Unverständnis oder sogar Frust entstehen.

Herzen und Hände öffnen

Das ist das Motto des Kinderhospizes Bärenherz in Leipzig. Hier werden Familien mit erkrankten Kindern unterstützt – mit Herz und mit Taten. Ende 2002 kam die Idee auf, in der Region Leipzig ein Kinderhospiz zu eröffnen. Zwei Jahre später startete der ambulante Hospizdienst. Seit 2013 ist auch die Vorstandssprecherin von WEKU hilft e.V., Maicen Neu, dabei und engagiert sich ehrenamtlich.

„Wenn man sieht, wie eine solche Einrichtung den kranken Kindern und ihren Familien wieder Hoffnung gibt und ein nahezu normales Familienleben ermöglicht, dann muss man sich einfach engagieren.“

 

In 2005 startete dann auch eine stationäre Einrichtung, zunächst klein mit drei Betten und einer Elternwohnung. Nur drei Jahre später wurde ein Neubau in Markkleeberg eröffnet. Der Kees’sche Park südlich von Leipzig ist seit 2008 das neue Zuhause des Kinderhospizes Bärenherz und bietet mit viel Natur ein idyllisches Umfeld.

Aktionen für Familien

Regelmäßige Aktionen für die gesamte Familie aber auch für Mütter, Väter, Geschwister und Großeltern bietet das Hospiz. Austausch aber auch gemeinsam Zeit verbringen stehen hier im Vordergrund. Doch manchmal fällt einem selbst im schönsten Umfeld die Decke auf den Kopf und man muss einfach einmal raus. Solche Tage unterstützt Maicen Neu. Da wird der private Sportflitzer schon einmal zum Ausflugsmobil für die Geschwisterkinder umfunktioniert.

„Es ist schon etwas Besonderes, das Leuchten in den Augen dieser Kinder zu sehen, wenn es einmal nur um sie geht und sie etwas erleben dürfen, was viele ihrer Freunde nicht erleben. Diese Spritztouren sorgen für eine gewisse Gelassenheit und einen Ausbruch aus dem Alltag dieser kleinen Helden.“

 

Trotz ihres Engagements für WEKU hilft e.V. wird Maicen Neu auch weiterhin diese kleinen Alltagsfluchten für die Geschwister der im Hospiz Bärenherz in Leipzig betreuten Kinder unternehmen.